Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Die ausgebrannten Superhelden

von Stefan Rössler am 9. Juli 2013

2 Kommentare zuletzt von Stefan Rössler

Wir haben ein Problem mit Arbeit. Wir halten sie für viel zu wichtig. Nur jemand der arbeitet, ist auch etwas wert.

Abgesehen davon, dass der letzte Satz völliger Schwachsinn ist, muss ich Eines zum Thema Arbeit loswerden: Wir sind keine verdammten Superhelden! Und wir sollten aufhören, so zu tun, als wären wir welche.

Quelle: http://www.macrobusiness.com.au/2013/01/rba-fiscal-stoush-goes-on/

Wie oft bist du schon länger im Büro geblieben? Wie oft hast du schon am Wochenende gearbeitet? Wie oft hast du dich von deinem Gesprächspartner abgewandt, weil dein Telefon geläutet hat? Immerhin hätte es ja ein wichtiger Anruf von der Arbeit sein können.

Irgendwann sind wir es dann gewöhnt, länger im Büro zu bleiben. Wir fangen an, es ganz normal zu finden, auch an Wochenenden zu arbeiten. Und unser Telefon – das ist natürlich immer an. Für Notfälle, versteht sich.

Ich muss es wieder einmal fragen: Was glauben wir eigentlich, wer wir sind? Batman? Niemand muss ständig erreichbar sein und niemand ist alleine dafür verantwortlich, die Welt zu retten. Und sei es nur unsere kleine Fantasie-Welt, die in unserem Kopf beginnt und irgendwo in unserem Büro aufhört.

Das Schlimmste daran ist, dass wir bei all dem Superheldenspielen, das Wesentliche übersehen: Wir haben tatsächlich Superkräfte! Ich spreche hier von unserer Kreativität.

Einer schreibt vielleicht Aufsätze, eine andere dreht Videos, programmiert Software, unterhält Leute oder zieht kleine Kinder groß – was genau wir tun, spielt gar keine Rolle. Wenn wir es richtig tun, das heißt mit Freude und Begeisterung, dann nutzen wir bereits unsere Superkräfte. Und ganz alleine darauf kommt es an. Auf diese Weise bringen wir andere zum Lachen, regen sie zum Nachdenken an und verändern vielleicht sogar ihr Leben.

Unsere Kreativität können wir jedoch nur nutzen, wenn wir aufmerksam sind und unsere volle Leistungsfähigkeit abrufen. Und wer kann das schon, wenn er jeden Tag, 8, 10, 12 oder mehr Stunden arbeitet? Richtig, das können nur Superhelden. Und Superhelden gibt es nicht.

Was es gibt, sind normale Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Und diese Menschen müssen ab und zu eine Pause machen, sonst enden sie als ausgebrannte Superhelden, die beim Versuch die Welt zu retten, ihr Leben lassen mussten.

Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: Vorsicht, stumpf!
Nächster Artikel: 3 Dinge die schlechte Interfaces und Zombies gemeinsam haben.

Bisher 3 Kommentare

  1. Martin9. Juli 2013

    Wieder mal ein Treffer ins Schwarze, volle Zustimmung! Nur eins: ausgerechnet Batman hat keine Superkräfte. :-)

    Schöne Grüße aus Karlsruhe Martin

  2. Stefan Rössler10. Juli 2013

    Dasselbe hab ich mir beim Durchlesen auch gedacht, aber irgendwie hat es trotzdem gut gepasst. Schließlich ist Batman ganz schön kreativ, was seine Ausstattung betrifft und damit besitzt er ja in gewisser Weise genau die Superkraft, von der ich im Artikel spreche :)

    Schöne Grüße aus Graz zurück nach Karlsruhe

  3. Pingback Wir sind lustig | Simplease Blog11. Juli 2013

    […] das ständig. Dazwischen vergessen wir ganz, dass wir eigentlich noch ein Privatleben haben. Als Superhelden müssen wir dieses Opfer natürlich bringen – das ist schließlich unsere […]

Du hast eine Meinung dazu? Wir freuen uns :)

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link