Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Mal gewinnt man, mal verliert man

von Stefan Rössler am 16. April 2013

Ein Tipp für jeden, der Angebote schreiben muss, um sich sein Geld zu verdienen: Du kannst nicht immer gewinnen.

Es ist nicht schlimm, wenn ein Angebot abgelehnt wird. Es spielt schon eine Rolle, wenn man etwas daraus lernt, aber es ist kein Problem. Wir diskutieren häufig über dieses Thema und meine Meinung ist, scheiss drauf.

Das Dümmste was man tun kann, ist ein Angebot auf Biegen und Brechen durchbringen zu wollen. Man dreht so lange am Preis, bis am Ende nicht mehr als ein schlechter Witz übrig bleibt. Ein Witz mit der Pointe selbst schuld.

Wenn du alles dafür tust, um ein Projekt machen zu können, hast du bald zu wenig Geld, um wirklich gute Arbeit zu leisten. Außer dir ist egal, ob du davon leben kannst oder nicht. Dann kannst du 100 Stunden an einem Projekt arbeiten und dabei 400 Euro verdienen.

Und ich sage nicht, dass das schlecht ist. Es ist perfekt für Leute, die noch studieren und sich etwas dazu verdienen wollen, ohne dafür in einer verrauchten Bude stehen zu müssen oder Tickets zu entwerten. Man verdient sich etwas dazu und sammelt dabei Erfahrungen in seinem zukünftigen Job.

Früher oder später sollte man aber der Wahrheit ins Auge sehen und kapieren, dass man sich unter Wert verkauft. Und selbst das ist nicht unbedingt schlimm, wenn man etwas dabei lernt. Wenn man aber ständig zu wenig für seine Arbeit verlangt, rächt sich das irgendwann.

Man wird zwar eine Menge Projekte bekommen. Die fehlende Auslastung ist also kein Problem. Es ist aber ein Problem, dass in dieser Rechnung, Arbeit nicht gleich Geld bedeutet. Man arbeitet also rund um die Uhr und weiß am Monatsanfang trotzdem nicht, wie man am 15. die Miete bezahlen soll.

Die Antwort lautet dann nicht, noch mehr zu arbeiten, sondern mehr für seine Arbeit zu verlangen. Und wenn niemand bereit ist, mehr Geld dafür zu bezahlen, dann muss man sich vielleicht etwas anderes überlegen.

Die Selbstständigkeit ist wie eine Partie Poker. Jede Runde wird der Stapel neu gemischt und die Karten werden ausgegeben. Man kann nicht jede Runde gewinnen, man kann nur seine Karten spielen.

Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: Unser Website-Check – ein einziger Reinfall!?!
Nächster Artikel: Sag, was du dir denkst

Du hast eine Meinung dazu? Wir freuen uns :)

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link