Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Lebe jeden Tag, als wäre es dein erster

von Stefan Rössler am 8. Mai 2012

3 Kommentare zuletzt von Ling

Stell dir vor, heute wäre der erste Tag deines Lebens. Du wurdest gerade in deinen aktuellen Körper geboren und befindest dich genau in diesem Moment. Was würdest du tun?

Würdest du mit dem weitermachen, was du gerade tust? Vermutlich nicht. Ich würde sofort mein Laptop schliessen und raus ins Freie laufen. Ich würde mir jede Pflanze und jedes Lebewesen bis ins kleinste Detail ansehen. Mit der Aufmerksamkeit eines Wachhundes würde ich alles beobachten, was um mich herum passiert.

Ich wäre Eins mit diesem Moment. Meine Ego würde ja noch nicht einmal existieren. Ich hätte keine Gedanken an meine Vergangenheit und hätte keine Angst vor meiner Zukunft. Ich wäre sorglos wie ein kleines Kind und könnte meine gesamte Energie auf das Hier und Jetzt fokussieren.

Stell dir vor, mit welchem Interesse du jedes Objekt deiner Umwelt untersuchen würdest – ähnlich wie ein Eichkätzchen, dass trotz großer Furcht nicht anders kann, als seiner Neugierde nachzugeben.

Unser neues Buch: Wir erklären dir in klarer und verständlicher Weise, wie UX (User Experience) in der Praxis wirklich funktioniert » Probekapitel lesen

So muss man sich als Kind gefühlt haben, als man alles zum ersten Mal erlebte. Völlig unvoreingenommen, ohne jede Erwartung und ohne zu wissen, was das Wort „Vorurteil“ überhaupt bedeutet. Und das Schönste daran: Man würde die Dinge so akzeptieren wie sie sind und könnte nicht einmal unzufrieden sein, selbst wenn man es unbedingt wollte.

Eine „dumme“ Frage kannst du am ersten Tag deines Lebens auch nicht stellen. Du kannst sagen, denken und fragen was du willst. Dir ist überhaupt nichts peinlich, du hast keine Angst vor dem, was andere Menschen über dich sagen und du weißt nicht einmal, dass es so etwas wie gesellschaftliche Normen gibt.

Du wirst es am ersten Tag zwar noch nicht zu schätzen wissen, aber genau das ist Freiheit. Nicht die Möglichkeit zwischen Cola, Cola-Light und Coke Zero wählen zu dürfen. Nein, Freiheit hat nichts mit großer Auswahl zu tun. Freiheit heißt sich selbst – das Ego – zu überwinden und sich von seinen eigenen Vorstellungen, Wünschen und Träumen zu befreien und einfach loslassen zu können.

Stell dir vor, heute ist der erste Tag deines Lebens. Was tust du? Ich gehe jetzt ins Freie und tu so, als wäre es das erste Mal.

Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: 7 Hinweise dafür, dass du deinen Traumjob gefunden hast
Nächster Artikel: Von der ersten Idee zur fertigen App: eine Fotostrecke

Bisher 3 Kommentare

  1. Lena23. Mai 2012

    Ich mag euren Blog so. Auch wenn ich mit Interface-Design und Grafik eigentlich gar nichts am Hut habe, erfrischen und ermutigen mich eure Beiträge jedes Mal. Immer so einfach und humorvoll geschrieben, dass es einfach Spaß macht zu lesen! Danke

  2. Stefan24. Mai 2012

    :)

  3. Ling3. Oktober 2012

    Einfach schoen.

Du hast eine Meinung dazu? Wir freuen uns :)

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link