Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Touch Me – wie alles begann

von Mathias Placho am 16. November 2011

2 Kommentare zuletzt von Mathias

Touch Me Lite

Vor einigen Jahren wollte ich bereits mit der Softwareentwicklung für Mac OS X beginnen. Die Fähigkeiten dazu hatte ich vor mir selbst beizubringen. Diese Idee verflog jedoch so schnell, wie sie gekommen war.

Im Jahr 2008, nach dem Kauf meines ersten iPhones, wurde es ein wenig konkreter. Ich registrierte einen Apple Developer Account und beschaffte mir Xcode. Kurz nach der Installation und den ersten, mehr als dürftigen Gehversuchen in der Programmiersprache Objective-C verließ mich jedoch erneut die Motivation und ich hakte das Thema vorläufig ab.

Im August 2010 verspürte ich neuerlich den Drang nach meiner ersten iPhone-Applikation …

Ich lud mir die aktuelle Version von Xcode herunter und suchte nach einem passenden Tutorial. Die DVD „iPhone Entwicklung“ von video2brain war genau was ich suchte und half mir bei den ersten Schritten. Nachdem ich ein paar Beispielprogramme durchprobiert und ein gewisses Grundverständnis aufgebaut hatte, legte ich die DVD zur Seite und begann mit meinen eigenen Gehversuchen.

Wie man die grafische Oberfläche einer Applikation im „Interface Builder“ erstellt, verstand ich relativ schnell. Mich interessierte jedoch, auf welche Weise ich diese über den Programmcode ansprechen und in Folge modifizieren konnte. Also versuchte ich, zuerst die Farbe des Hintergrunds zu ändern. Nachdem mir das gelungen war, beschäftigte ich mich damit, dem Hintergrund ein Bild zu geben. Auch das war innerhalb von Minuten erledigt, also nahm ich mir mein nächstes Versuchsobjekt:

ein Button

Folgende Fragen stellte ich mir:

  • Wie kann ich die Position des Buttons auslesen?
  • Wie führt man eine Aktion aus, wenn dieser geklickt wird?
  • Auf welche Weise kann ich die Position verändern?

Kurze Zeit später hatte ich einen Button, der nach jedem Klick ein paar Pixel nach unten wanderte. Das war zu diesem Zeitpunkt zwar schon ein kleines Erfolgserlebnis, ich dachte jedoch schon weiter.

Wäre es nicht toll, wenn sich die Position des Buttons zufällig verändern würde?

Touch Me ALPHA

Ein paar Augenblicke später präsentierte ich meinen Kollegen, ohne große Erwartungen, eine erste „Hello World“-App. Die Funktion ist so simpel wie selbsterklärend:

Ein Button mit der Aufschrift „Touch Me“ verändert nach Berührung seine Position und erhöht gleichzeitig den Punktestand um eins. Berührt man stattdessen den Hintergrund, so setzt sich der Punktestand auf null zurück. Um das Ganze ein bisschen interessanter zu gestalten, verändert der Button nach einem bestimmten Zeitraum automatisch seine Position. Dieser Zeitraum verkürzt sich mit steigendem Punktestand.

Zwei von drei Kollegen waren innerhalb von Sekunden gefangen und versuchten jeweils, den Punktestand des anderen zu übertreffen. Wenn mal einer nach einem konzentrierten Durchgang danebenklickte und den gerade erspielten Punktestand dadurch verlor, war die Wut im Raum deutlich zu spüren. Dies ging einige Zeit so dahin.

Ich stand daneben und beobachtete die anderen beim Spielen. Die Reaktionen machten mir bewusst, dass ich „Touch Me“ bei Apple einreichen musste. Dabei ging es mir weder darum, berühmt zu werden oder viel Geld zu verdienen, ich wollte lediglich eine Applikation fertigstellen und bei Apple einreichen.

Gegenwart

Auszug aus der Download/Update - Statistik von Touch Me Lite

Auszug aus der Download/Update-Statistik

„Touch Me“ gibt es mittlerweile in drei verschiedenen Versionen. Die ursprüngliche Version heißt nun „Touch Me Lite“ und ist seit dem ersten Tag (13.09.2010) gratis. Die durchschnittliche Bewertung liegt in Deutschland derzeit bei 4 von 5 Sternen.

Insgesamt wurde es bis heute von 327.354 Personen heruntergeladen und von 392.269 Personen aktualisiert. Täglich kommen ca. 100 Downloads dazu.

Und sollte dir gerade langweilig sein… ;) Touch Me Lite


Interessante Artikel über „Touch Me“

Startseite des Süddeutsche Zeitung Magazins mit Touch Me

Startseite des Süddeutsche Zeitung Magazins am 17.11.2010

Süddeutsche Zeitung Magazin

Die Nummer Eins der iPhone-Spiele: Touch Me

CHIP online

Touch Me iPhone-App

App-kostenlos

Beliebtes Reaktionsspiel für iPhone und iPod Touch jetzt in der Pro-Version kurzzeitig kostenlos

AppReport

Touch Me - Das Touch-Spiel für die Pause

AppleReview

Touch Me Pro

Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: Wie wir Design-Probleme lösen
Nächster Artikel: Google Chart Tools: Diagramme zeichnen leicht gemacht!

Bisher 2 Kommentare

  1. Alex Mattersberger17. November 2011

    ich gratuliere dir zu dem gesamten projekt. sehr gute arbeit!

  2. Mathias18. November 2011

    Danke Alex! Freut mich, dass es dir auch gefällt!

Du hast eine Meinung dazu? Wir freuen uns :)

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link