Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Unterrichten an der FH Joanneum

von Stefan Rössler am 5. August 2011

1 Kommentar von simon

Markus und ich haben vor ein paar Wochen an der FH Joanneum unterrichtet. Wir wurden vom Studiengangsleiter von Informationdesign angerufen und darum gebeten, Vorlesungen für user-zentriertes Design und User Interface-Design zu halten. Das Schöne daran war, dass wir auch Informationsdesign studiert haben und selbst wissen, wie man den Unterricht als Student erlebt.

Um es kurz zu machen: Die Studenten haben keine Freude an Usability, user-zentriertem Design und User Interface-Design. Der einfache Grund dafür ist, dass die Leute verwirrt sind. Genau wie wir früher können sie die einzelnen Begriffe nicht in Bezug zueinander bringen und haben keine Ahnung, was sie hier eigentlich lernen. Es war unser Ziel, genau dieses eine Problem zu lösen.

A problem well-stated is half-solved Charles Kettering

Wir dachten, wenn nur ein einziger Student am Ende des Semesters sagt, dass er verstanden hat, worum es geht und den Sinn dahinter sieht, haben wir unser Ziel erreicht. Wir legten also einen starken Fokus darauf, praxisnahe Geschichten zu erzählen und die Studenten langsam an das Thema heranzuführen. Wir hatten kein Interesse daran, den Leuten die einzelnen Fachbegriffe zu erklären, sondern wollten, dass sie die Arbeit eines Interface-Designers verstehen. Die Evaluierungen der Studenten zeigen uns jetzt, dass wir dieses Ziel sogar übertroffen haben:

Ich denke, der Grund dafür, warum unser Unterricht so gut angekommen ist, war der starke Praxisbezug. Wir haben nicht aus Lehrbüchern vorgetragen, sondern von unserer eigenen Arbeit erzählt. Dadurch konnten wir komplizierte Dinge einfach und verständlich beschreiben und einige der Studenten für die Arbeit eines User Interface Designers begeistern.

Die Leute warn durch und durch angetan von eurer locker- leichten art uns die wichtigen dinge zu vermitteln. irreales hat aufeinmal hand und fuß bekommen ohne irgendwie trocken und langweilig zu wirken. :) ich glaube es würden sicher einige freuen euch wieder zu sehen in uzd- einheiten. E-Mail einer Studentin

Dasselbe gilt für uns: Wir würden uns wahnsinning freuen, weiter unterrichten zu dürfen. Jetzt noch mehr als zuvor, da wir gemerkt haben, dass die Leute etwas mit unserem Unterricht anfangen können:

Mehr Unterricht auf diese Art und Weise bitte!
Größtes Lob von meiner Seite, das waren die interessantesten Usability-Vorlesungen die wir an der FH je hatten.
Sehr super! Eine extrem angenehme Abwechslung zu normalen FH Lehrveranstaltungen.
Es war eine Freude zuzuhören. Ausnahmsweise zwei LV-Einheiten die inspirierend, motivierend und nicht verschwendete Zeit waren.
Praxisnah, sympathisch und voller Elan. Bitte mehr davon
Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: Das größte Problem eines selbstständigen Designers
Nächster Artikel: Design vs. Usability

Bisher 1 Kommentar

  1. simon5. August 2011

    wenn auf einmal kompetente menschen auf der FH unterrichten …

    glückwunsch!

Du hast eine Meinung dazu? Wir freuen uns :)

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link