Simplease-Logo

Im Simplease-Blog schreiben wir über Design, Web-Entwicklung und unser Leben als Selbstständige.

Evaluierung der Website von Ideaport

von Andreas Riedmüller am 22. April 2010

Im Zuge einer größeren Umfeldrecherche für Kunden haben wir einige Websites von österreichischen Unternehmen die sich mit dem Thema Innovation auseinandersetzen genauer unter die Lupe genommen.

Das Unternehmen Ideaport (www.ideaport.at) verspricht, anderen Unternehmen bei der Ideenfindung zu helfen.

Startseite

Auf der Startseite steht ganz oben, an prominenter Stelle, gleich unter dem Header in großen Buchstaben:

„Entwickeln Sie frische Ideen für Produkte, Dienstleistungen, Kommunikationswege, Sozial Management und viele andere Bereiche.“

Darunter ist ein tiefschwarzer Banner mit dem Wording „ideas on demand“, darauf eine Glühbirne und ein Lichtschalter. Dann folgen noch zwei Überschriften: „Lassen Sie Ideen entwickeln“ und „Starten Sie die Ideenproduktion in Ihrem Unternehmen“. Unter der ersten Überschrift wird kurz (3 Zeilen) auf eine Dienstleistung eingegangen, darauf folgt ein Link zum vollständigen Angebot. Beim zweiten Produkt (nächste Überschrift) gibt es deutlich mehr Erklärungsbedarf, dies äußert sich auch durch einen Umfangreicheren Text (9 Zeilen). In den Texten wird der Benutzer immer in der Sie-Form angesprochen.

Der Banner hat im Vergleich mit der Headline - und auch der restlichen Seite - den höchsten Kontrast. Wahrscheinlich deswegen wurde er von mir erst als animierter Werbebanner wahrgenommen bei dem man gespannt auf einen Auflösung wartet, die dann aber nicht folgt. Nur die verwendete Schriftart - die des Logos - stellt einen Bezug zur die restlichen Seite her. Er - der Banner - sagt einem schlicht „ideas on demand“ und das viel lauter als die Headline, die dadurch an Geltung verliert. Verlinkt ist der Banner nicht, vielleicht soll er ja die beiden folgenden Inhalte einleiten.

Informationsfindung

Insgesamt hat die Webpräsenz von ideabook 16 Seiten. Suchfunktion gibt es zwar keine, dafür aber eine Sitemap. Über das Hauptmenü kommt man zu 10 Seiten. Impressum und Sitemap sind nur über den Footer erreichbar.

In der Sitemap findet man noch 4 Seiten die erst im Hauptmenü auf scheinen wenn man von der Sitemap dort hin navigiert. Ich kann mir das nur so erklären, dass die Seiten aus dem Menü genommen worden sind, aus technischen Gründen aber unbeabsichtigt noch in der Sitemap auf scheinen.

Gut versteckte Menüpunkte

Auf der Seite Leistungen werden drei „Leistungspakete“ von ideaport vorgestellt. Der Menüpunkt Leistungen hat auch drei Untermenüpunkte. Der Benutzer könnte daraus schließen, dass es sich hierbei um die drei Pakete handelt. In Wahrheit ist es aber so: während die ersten beiden Pakete auf Untermenüpunkte von „Leistungen“ führen, verlinkt das dritte auf einen neuen Hauptmenüpunkt. Im dritten Untermenüpunkt von „Leistungen“ wird erklärt wo im Produktzyklus ideaport eingreift und es gibt wieder eine Auflistung von Leistungen.

Über den Menüpunkt "Leistungen" sind nur zwei der drei Leistungen erreichbar.

Konsistenz

Auf der Startseite gibt es zwei Artikel, unter beiden steht ein „mehr Lesen“ Link, der genaue Wortlaut ist:

  1. Artikel: Wir benötigen einfach nur schnelle Ideen - Hier geht´s zum Creative Office…. (Anm. 4 Punkte am Ende)

  2. Artikel: Hier geht´s zum Mind Meeting… (Anm. 3 Punkte am Ende)

Es wäre klarer, dass beide Links die gleiche Funktion haben wenn ein ähnliches Wording verwendet werden würde. Da der erste Link mit dem Prefix „Wir benötigen einfach nur schnelle Ideen“ aber signifikant Länger ist tritt die Zusammengehörigkeit vorerst in den Hintergrund.

Es gibt bei beiden Artikeln ein kleines Bild im selben Stil. Verlink ist aber nur das zweite und zwar auf die Seite „Ideen produzieren“. Der „mehr Lesen“ Link führt zum Mind Meeting. Es kann nur erraten werden wohin die beiden Links führen.

Es gibt keine Hinweise darauf, ob und wohin Bilder verlinken.

Das Wording im Header („Entwickeln Sie frische Ideen […]“) steht im Widerspruch zu dem was folgt, der Überschrift „Lassen Sie Ideen entwickeln“ und dem Text unter der zweiten Überschrift wo man Ideen nicht selbst entwickelt sondern sie „industriell“ produzieren lässt. Auch der Slogan „Wir entwickeln Ideen“ deutet darauf, dass die Ideen für den Kunden entwickelt werden. Statt „Sozial Management“ wäre es angebrachter „Social Management“ oder „Sozialmanagement“ zu schreiben da das die gänigeren Schreibweisen sind.

Der Header der Website bzw. das Logo im Header sind nicht verlinkt. Aus Gewohnheit werden hier wahrscheinlich einige Klicks ins Leere gehen. Die Startseite kann immer über das linke Menü erreicht werden.

Sonstige Anmerkungen

  • Es wäre vielleicht von Vorteil einige Referenzen anzuführen.
  • Der Hover Effekt im linken Menü ist nicht Ideal da der Text beim Hovern herumspringt.

Unsere Beurteilungskriterien

Inhalt spricht die Sprache des Benutzers

  • Der Inhalt muss die Sprache des Benutzers sprechen.
  • Wörter und Phrasen sollten dem Benutzer bekannt und verständlich sein.
  • Der Inhalt sollte neutral und logisch angeordnet sein.

Effektives Informations Design

  • Sind Grafiken, Tabellen und Listen einfach zu „scannen“ und lesen?
  • Unnötige Grafiken sollten vermieden werden.
  • Das Format des Inhalts sollte für das Medium passend sein.

Informationsfindung

  • Wie wird Information auf der Seite gefunden?
  • Welche Wege gibt es Informationen zu finden?
  • Das Layout unterstützt das scannen durch den Benutzer.
  • Kapitel und andere wichtige Teile müssen leicht erkennbar sein.

Konsistenz

  • Verschiedene Teile des Inhalts müssen in deren Struktur und deren Wortlaut konsistent sein.
  • Die Informationen anderer Bereiche sollten sich nicht überlappen.

Weitere Beurteilungskriterien

Remote Usability Tests - einfach gemacht.
Vorheriger Artikel: Evaluierung der Webseite von LEAD Innovation
Nächster Artikel: SVN mit Springloops und CODA

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Nach Kategorie filtern

Produkte von Simplease

Userbrain - Usability Testing

User-Tests einfach und am laufenden Band.
Mehr erfahren

Neue Artikel per E-Mail

Facebook Link Twitter Link